Micro Wedding

Posted on

You are my heart, my life, my one and only thought. – Arthur Conan Doyle

Es soll der schönste Tag in eurem Leben werden. Alles soll funkeln und glitzern, das prächtigste Kleid und die perfekte Location müssen mit an Board sein. Und wen ladet ihn nur aller ein? Die Tanten, Onkels, Cousinen 2. Grades, alte Freunde aus der Schule?
Ohje, das wird teuer werden. Bei einer Hochzeit steht und fällt so gut wie alles mit eurem Budget. Eine Hochzeit ist keine günstige Angelegenheit, außer ihr beschließt von Anfang an nur zu Zweit zum Standesamt zu gehen und auf eine Feier und Mitmenschen zu verzichten. Da kommt euch der Trend, der seit 2018 seine Kreise zieht gerade recht: Micro Wedding!

Hochzeiten nach dem „Micro Wedding“ Prinzip werden zunehmend beliebter, vermutlich, weil zum einen eine Hochzeit eine teils sehr teure Angelegenheit ist und zum anderen weil der Trend zum Minimalismus allgegenwärtig ist und immer mehr zu einer verbreiteten Lebenseinstellung wird. Was genau eine Micro Wedding auszeichnet und wie sie funktioniert, erfährt ihr in diesem Blogbeitrag.

Bei einer Micro Wedding geht es nicht darum, um etwas zu verzichten, was ihr euch wünscht, beispielsweise eine tolle Location, eine große Torte oder dein perfektes Hochzeitskleid. Nein. Der wichtigste Punkt bei dieser Art der Hochzeit ist die Gästeliste. Ihr haltet sie klein und überschaubar. Max. 20 bis 25 Leute zeichnen eine Micro Wedding aus. Und glaubt mir, das hat einige Vorteile!

„A happy marriage is not guaranteed. A happy marriage is a daily choice

Eure Feier wird dadurch viel intimer gestaltet. Ihr habt wirklich die Zeit, euch mit euren Gästen zu unterhalten und Zeit mit ihnen zu verbringen – nicht nur flüchtige Glückwünsche entgegen zu nehmen. Es hat zudem auch große finanzielle Vorteile, denn durch weniger Menschen, beginnen die Einsparungen schon bei dem Erstellen und Verschicken von Einladungen, ebenso das Essen und die Getränke kommen euch günstiger. Durch die geringeren Kosten bei den Hochzeitsgästen, bleibt euch mehr von eurem Budget für andere Dinge zur Verfügung, wie zum Beispiel die Location, die Deko, das Kleid – kurzum: mehr „Luxus“! Jetzt könnt ihr euch vielleicht doch diese tolle kleine Landhäuschen leisten, was schlichtweg einfach nicht für mehr Personen ausgelegt ist. Oder ihr heiratet im Garten, am Strand, wo auch immer es euch hinzieht.

Klein, aber fein!

Denn bei einer Micro Wedding geht es ganz und gar nicht darum, sich zu verstecken, oder etwas auszulassen, das ihr euch für euren großen Tag wünscht. Es geht viel mehr um Exklusivität, ganz nach dem Motto „klein, aber fein“! Es soll alles dabei sein, was ihr euch vorstellt, viel Prunk und Glanz und das ganze abgestimmt in einem kleinen Rahmen mit euren allerliebsten, engsten Menschen. Dadurch gewinnt euer Tag ein sehr privates und intimes Feeling, an das ihr euch euer restliches Leben lang zurückerinnern werdet. Dadurch, dass der finanzielle Druck von Anfang an geringer ist, fallen Sätze wie z.B. „Nein, das können wir nicht machen, das ist in unserem Budget nicht mehr enthalten“ weg. Denn, was man nicht vergessen darf, durch die kleine Gästeliste, wirken sich die geringeren Kosten auf alle umliegenden Organisationsbereiche aus. Und das ist auch noch das Sahnehäubchen obendrauf: Denn eine Micro Wedding verursacht viel weniger Stress. Ihr plant nicht für 150 Gäste, sondern für 25. Man kann – wenn man das möchte – viel selbst basteln und gestalten, was natürlich bei einer enorm hohen Gästeanzahl schwieriger zu bewältigen ist.

Wir finden diesen Trend genial, denn er schafft es nicht nur Paaren mit einem kleinen Budget ein wunderschönes Fest zu ermöglichen, sondern dem Fest auch eine sehr persönliche und intime Note zu verleihen. Wir hoffen, dass der Trend nicht nur vorübergehend beliebt ist, sondern anhält!

signature

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

No Comments Yet.

Previous
10 Fragen, die sich Paare vor einer Hochzeit stellen sollten!
Micro Wedding