Wedding Venture 2019: So war die Newcomer Messe des Jahres!

Die "Wedding Venture" ist eine neu vorgestellte Hochzeitsmesse - organisiert und präsentiert von dem allseits beliebtem und weitreichend bekanntem Hochzeitsportal Hochzeit.click. Die Messe stand unter dem Motto: Garden Edition.

Wedding Venture – Garden Edition!

Am Samstag, den 26.10.2019 fand heuer erstmalig eine komplett neuartige Hochzeitsmesse statt: Wedding Venture. Für den Ort des Geschehens wurde das Gabrium in Maria Enzersdorf ausgewählt, welches nicht nur durch seine atemberaubende Architektur überzeugt, sondern auch durch den einzigartigen Charme und Charakter der alten Gemäuer. Da ist es nicht verwunderlich, dass das Gabrium selbst auch als Hochzeitslocation gebucht werden kann. Die Messe selbst stand unter dem Motto „Garden Edition“ und dies sollte sich auch in den Ständen der Aussteller widerspiegeln. Was denkt ihr, haben wir das Thema getroffen?

Die Wedding Venture hat sich durch zahlreiche Besonderheiten ausgezeichnet, welche sie definitiv von anderen Hochzeitsmessen unterscheidet. Es gab zum Einen die Möglichkeit Workshops unterschiedlicher Art zu besuchen, sowie zwei LIVE veranstaltete Hochzeiten in der Kirche vom Gabrium, welche als „Hochzeitsgast“ besucht werden konnten, aber ebenso für Speis und Trank wurde hervorragend gesorgt.

Nachdem wir unserem Messestand am Vortag bereits aufgebaut hatten, brauchten wir Samstag nur noch die Ringe platzieren und konnten direkt loslegen. Bei unserem Messestand legten wir besonders viel Wert darauf, dass sich die Besucher bei uns wohl fühlen und eine lockere und liebevolle Atmosphäre entsteht.

„Eine sehr liebevoll gestaltete Messe mit persönlichem Charakter

Viele kleine Details wie kleine Holzstücke, Steine, Efeu und Lettering-Elemente komplettierten unseren Messestand. Dazu gab es von uns dann noch ein Look Book, in welchem ausgewählte 3D Modelle unserer jüngsten Projekte abgebildet waren. Dies diente hauptsächlich dazu, dass potenzielle Kunden sehen konnten, was alles zu unserem Service dazugehört und natürlich auch, was man sich unter einem 3D Modell überhaupt vorstellen kann. Ich denke man erkennt recht schnell, dass wir wirklich alles für unseren Messestand selbst gebaut bzw. gebastelt haben. Manch einer mag behaupten, dass es dadurch weniger professionell wirken könnte, doch wir wollten einfach authentisch bleiben. Und ja, was soll ich sagen: Das sind wir! Wir wollten absichtlich keinen aalglatten, aufpolierten, kalten Tresen, auf dem wir mit unzähligen Ring-Tableaus aufwarten. Uns ging es um die persönliche und individuelle Note. Keine Perfektion, nur Echtheit. Und ich denke, dass haben wir gut rüberbringen können.

Natürlich durfte auch eine kleine Präsentation einer unserer 3D Drucker nicht fehlen! Der liebevoll betitelte Mitarbeiter des Monats konnte so interessierten Besuchern erläutern, was seine Aufgabe bei uns ist und inwiefern er eine tolle Unterstützung und Hilfe bei der Arbeit darstellt!

Eines meiner persönlichen Highlights waren definitiv die zwei „Real-Hochzeiten“, welche direkt auf der Messe stattgefunden haben. Dabei konnten Besucher die Dienstleister direkt in Aktion sehen und deren Arbeit ebenfalls „live“ begutachten. Wir hatten die Ehre und durften für beide Hochzeitden die Eheringe zur Verfügung stellen.

Abschließend können wir also sagen, dass es eine wirklich gelungene und aufregende Messe war! Die Aussteller konnten untereinander netzwerken, es war ein großes Miteinander und ich denke jeder konnte sich etwas von diesem Tag für sich mitnehmen.
Und auch für die Besucher denke ich, war es eine sehr abwechslungsreiche Messe, welche man guten Gewissens weiterempfehlen kann.

Auch uns wird die Wedding Venture – sofern es eine Fortsetzung gibt – bestimmt nocheinmal als Aussteller begrüßen dürften!

signature

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

No Comments Yet.

Previous
Hochzeits-Checkliste
Wedding Venture 2019: So war die Newcomer Messe des Jahres!